Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Leben mit der Krankheit Krebs

Leben mit der Krankheit Krebs
Ein Forum und Infoportal für Betroffene, Angehörige und Interessierte


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 2.776 mal aufgerufen
 Aktuelle Nachrichten (alle Krebsarten)
Ahasveru Offline

Administration Forum

Beiträge: 613

25.07.2006 09:25
Krebsmedikament von Novartis fördert Herzversagen - WSJ antworten

Krebsmedikament von Novartis fördert Herzversagen - WSJ

NEW YORK (Dow Jones)--Eine Studie zu dem Leukämiemedikament "Gleevec" der Novartis AG, Basel, hat einem Zeitungsbericht zufolge ergeben, dass das Mittel bei einigen Patienten zu Herzversagen führen kann. Die Studie an zehn Patienten mit kongestiver Herzinsuffizienz nach Einnahme von Gleevec ist am Wochenende in der medizinischen Fachzeitschrift "Nature Medicine" veröffentlicht worden, wie das "Wall Street Journal" (WSJ - Montagausgabe) berichtet.

In einer Mitteilung schrieb Novartis, klinische Studien hätten ergeben, dass Herzversagen bei der Einnahme von Gleevec "äußerst selten" auftrete. Zahlen wollte der schweizerische Pharmakonzern allerdings nicht nennen. Es seien weitere Untersuchung nötig, um die Untersuchungsergebnisse von Nature Medicine zu verstehen. Rund 100.000 Patienten werden derzeit weltweit mit dem Medikament behandelt.

Dr. Durand, einer der Nature-Medicine-Autoren, sagte, einige der Patienten mit Herzversagen, hätten anschließend mit der Einnahme von Gleevec fortfahren können, solange sie zusätzlich mit einem Herzmedikament behandelt würden. Da die Studie jedoch klein war und nicht dem Verfahren einer klinischen Studie entspreche könnten keine Aussagen dazu getroffen werden, welcher Prozentsatz an Patienten mit Herzproblemen rechnen müsse. Daher empfehlen die Wissenschaftler weitere strenge Studien, um das Ausmaß des Herzrisikos zu bestimmen.

In Anbetracht der Tatsache, dass Gleevec ein sehr erfolgreiches Therapeutikum für chronische myeloischer Leukämie sei, überwiege jedoch noch immer der Nutzen die Risiken des Medikaments, urteilte Michael Deininger, Onkologe an der Oregon Health & Science Universität in Portland. DJG/DJN/ssu/jhe

(END) Dow Jones Newswires

July 24, 2006 02:14 ET (06:14 GMT)

Copyright 2006 Dow Jones & Company, Inc.

Informationsquelle: http://www.faz.net/d/invest/meldung.aspx?id=29811252

 Sprung  

counter
Impressum und Haftungsausschluss - Hinweis zu den Informationen hier

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor