Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Leben mit der Krankheit Krebs

Leben mit der Krankheit Krebs
Ein Forum und Infoportal für Betroffene, Angehörige und Interessierte


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 251 mal aufgerufen
 Aktuelle Nachrichten (alle Krebsarten)
Ahasveru Offline

Administration Forum

Beiträge: 613

12.07.2006 17:17
Nur einen kleinen Schritt zum Lebensretter machen antworten

Nur einen kleinen Schritt zum Lebensretter machen

Knochenmarkspende: Freiwillige können sich während der Langen Nacht der Wissenschaft registrieren lassen

Halle. KMF/MLU. Oft ist es nur ein kleiner Schritt zum Lebensretter. Jährlich erkranken insgesamt etwa 9000 Kinder und Erwachsene in Deutschland an Leukämie. Zur Behandlung von angeborenen Bluterkrankungen, Blutkrebs (Leukämie) oder bösartigen Erkrankungen werden zunehmend Stammzellen aus dem Knochenmark oder dem Blut mit Erfolg eingesetzt. 2000 Knochenmark-/Stammzelltransplantationen von Spendern hat es 2004 in Deutschland gegeben. Nicht für jeden Kranken konnte aber ein geeigneter Spender gefunden werden. Gemeinsam mit dem Knochenmarkspenderregister Sachsen-Anhalt e.V. hat sich das Institut für Medizinische Immunologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg die Aufgabe gestellt, Freiwillige zu gewinnen, die sich zu einer Knochenmarkspende bereit erklären und sich dafür registrieren sowie untersuchen lassen.

Das Institut für Medizinische Immunologie gibt allen, die sich als Knochenmarkspender registrieren lassen wollen, während der Langen Nacht der Wissenschaft am Freitag, 14. Juli 2006, die Gelegenheit, sich eine sehr kleine Menge Blut für die Typisierung der Gewebemerkmale abnehmen zu lassen. In den Räumen des Instituts in der Magdeburger Str. 2 können zwischen 18 und 22 Uhr die Blutabnahmen erfolgen.

Als potentieller Spender kann sich jeder - gesundheitliche Eignung vorausgesetzt - zwischen 18 und 55 registrieren lassen. Zur Bestimmung der HLA-Gewebemerkmale wird eine geringe Menge Blut entnommen. Für eine erfolgreiche Transplantation müssen bestimmte Gewebemerkmale zwischen Spender und Patient übereinstimmen: die so genannten HLA-Gewebemerkmale (Humane Leukozyten Antigene). Diese Merkmale sind für Verträglichkeit beziehungsweise Abstoßung von körperfremden Geweben und Organen verantwortlich.

Als Spender kommen in erster Linie Familienangehörige in Frage. Leider findet sich für mehr als die Hälfte der Betroffenen kein gewebeverträgliches Familienmitglied (Geschwistermangel). Die letzte Möglichkeit besteht dann in der Suche nach einem nicht verwandten, freiwilligen Knochenmark-/ Blutstammzellspender. Oft kann nur unter einer sehr großen Anzahl potentieller Spender ein geeigneter Kandidat gefunden werden. Unter den weltweit registrierten Spendenwilligen fanden die Mediziner bisher für etwa 70 Prozent der Betroffenen ein Spender.


Informationsquelle: http://www.hallanzeiger.de/lokalnachrich...nmarkspende.htm

 Sprung  

counter
Impressum und Haftungsausschluss - Hinweis zu den Informationen hier

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor