Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Leben mit der Krankheit Krebs

Leben mit der Krankheit Krebs
Ein Forum und Infoportal für Betroffene, Angehörige und Interessierte


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 343 mal aufgerufen
 Aktuelle Nachrichten (alle Krebsarten)
Ahasveru Offline

Administration Forum

Beiträge: 613

20.06.2006 15:13
Trastuzumab für Brustkrebs im Frühstadium antworten

Trastuzumab für Brustkrebs im Frühstadium

Die Europäische Kommission hat Trastuzumab (Herceptin®) für die Behandlung von HER2-positivem Brustkrebs im Frühstadium im Anschluss an eine Operation und eine Chemotherapie zugelassen. Trastuzumab war bisher für die Behandlung von metastasierendem fortgeschrittenem HER2-positivem Brustkrebs zugelassen.

Mit der neuen Zulassung erhalten nun alle Patientinnen mit dieser aggressiven Form von Brustkrebs und unabhängig vom Stadium ihrer Krankheit Zugang zu dieser lebensverlängernden Therapie. Die Zulassung stützt sich auf die Resultate aus der internationalen HERA (HERceptin Adjuvant)-Studie, die zeigen, dass eine Behandlung mit Trastuzumab nach einer Standard-Chemotherapie das Risiko eines Rückfalls im Vergleich mit einer Chemotherapie allein signifikant um 46% zu senken vermag.

Die von Roche und der Breast International Group (BIG) durchgeführte HERA-Studie ist eine der größten Studien zu einer Begleittherapie bei Brustkrebs. Derzeit nehmen annähernd 5100 Patientinnen mit HER2-positivem Brustkrebs an 480 Prüfzentren in 39 Ländern auf der ganzen Welt an dieser randomisierten Studie teil. Sie beurteilt nach einer standardmäßigen, systemischen Begleitchemotherapie und gegebenenfalls einer Strahlentherapie die zwölf- oder 24-monatige Behandlung mit Trastuzumab und vergleicht sie mit der Anwendung keiner zusätzlichen Therapie.

Die Zwischenauswertung hat ergeben, dass der primäre Endpunkt der Studie bezüglich der Wirksamkeit erreicht wurde: Die Patientinnen mit einer zwölfmonatigen Behandlung mit Trastuzumab erfuhren eine statistisch signifikante Verbesserung der krankheitsfreien Überlebenszeit, der Zeitspanne nach der Therapie, während der kein Krebs festgestellt wird. Obwohl nach einer durchschnittlichen Nachbeobachtungsperiode von einem Jahr der sekundäre Endpunkt, eine statistisch signifikante Verbesserung des Gesamtüberlebens, noch nicht erreicht worden war, ist eine tendenzielle Verbesserung des Gesamtüberlebens zu erkennen, die sich jedoch erst bei Vorliegen längerfristiger Daten bestätigen lässt.

Quelle: Roche-Pressemitteilung

Informationsquelle: http://www.deutscher-apotheker-verlag.de...s20060620d.html

 Sprung  

counter
Impressum und Haftungsausschluss - Hinweis zu den Informationen hier

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor