Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Leben mit der Krankheit Krebs

Leben mit der Krankheit Krebs
Ein Forum und Infoportal für Betroffene, Angehörige und Interessierte


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 226 mal aufgerufen
 Aktuelle Nachrichten (alle Krebsarten)
Ahasveru Offline

Administration Forum

Beiträge: 613

12.04.2006 18:47
Brustkrebs: Macht Tamoxifen die Chemotherapie bei rezeptor-positiven Tumoren... antworten

Medizin

Brustkrebs: Macht Tamoxifen die Chemotherapie bei rezeptor-positiven Tumoren überflüssig?

Boston - Patienten mit Mammakarzinom erhalten heute ab einer bestimmten Tumorgröße eine adjuvante Chemotherapie. Bei rezeptor-negativen Tumoren verbessert die Therapie die Prognose. Doch bei Patientinnen mit rezeptor-positiven Tumoren, die regelmäßig auch eine Hormontherapie erhalten, ist der Nutzen der Chemotherapie nach einer neuen Analyse im amerikanischen Ärzteblatt (JAMA 2006; 295: 1658-1667) gering. Dennoch warnen US-Experten davor, die Chemotherapie bei Patientinnen mit rezeptor-positiven Tumoren infrage zu stellen.

Doch genau diesen Schluss legt die Publikation nahe, die eine Reihe von führenden US-Onkologen unter der Leitung von Eric Winer vom Dana-Farber Cancer Institute in Boston vorstellt. Die Gruppe hat retrospektiv drei größere Studien zur adjuvanten Chemotherapie ausgewertet, an denen 6.644 Patientinnen mit lymphknoten-positiven Tumoren teilgenommen hatten. Die Studien waren zwischen 1985 und 1999 durchgeführt worden und hatten Therapiemodalitäten evaluiert. Eine Studie verglich 3 Regime aus Cyclophosphamid, Doxorubicin und Fluorouracil, die zweite Studie testete 3 unterschiedlichen Dosierungen Doxorubicin plus Cyclophosphamid mit oder ohne folgenden Paclitaxel. In der dritten Studie ging es um die Frage, ob eine intensivierte Chemotherapie mit Doxorubicin, Paclitaxel und Cyclophosphamid die Ergebnisse verbessert.

Die Effektivität der unterschiedlichen Regime interessierte die Autoren hingegen nicht. Sie wollten wissen, welchen Einfluss der Status der Östrogenrezeptoren (ER) auf die Ergebnisse hat. Das Ergebnis ist beeindruckend: Bei den ER-negativen Tumoren verbesserte die Chemotherapie das krankheitsfreie Überleben nach 5 Jahren um 22,8 Prozent. Bei den Frauen mit ER-positiven Tumoren, die mit Tamoxifen behandelt wurden, besserte sich das krankheitsfreie Überleben nach 5 Jahren nur um (statistisch nicht signifikante) 7 Prozent. Noch größer war der Unterschied beim Gesamtüberleben, dem wichtigsten Endpunkt in der Krebstherapie. Bei Patientinnen mit ER-negativen Tumoren verbesserte die Chemotherapie die Überlebensrate absolut um 16,7 Prozent, bei Patientinnen mit ER-positiven Tumoren betrug der Gewinn nur (nicht signifikante) 4 Prozent.

Diese Ergebnisse sollten jedoch nicht dazu verleiten, bei Patientinnen mit ER-positiven Tumoren ganz auf eine adjuvante Chemotherapie zu verzichten, warnt Winer in der Pressemitteilung. Das wäre nach Ansicht des Onkologen eine Überinterpretation der Daten. An anderer Stelle verweist Winer auf die diagnostische Unsicherheit der ER-Status-Bestimmung. Hinzuzufügen wäre, dass eine derart einschneidende Änderung der Empfehlungen wohl ohne randomisierte kontrollierte Studie kaum denkbar ist. Laut Winer generiert die Studie vor allem Hypothesen, die in Zukunft untersucht werden sollen. Die Forschung wird vermutlich dahin gehen, die Tumoren genauer als bisher genetisch zu untersuchen. Ein solches genetisches Profiling wird bereits in zwei laufenden Phase-III-Studien eingesetzt (Future Oncology 2005; 1; 485-496). Das Ziel dürfte darin bestehen, jene Patientinnen zu finden, bei denen die adjuvante Chemotherapie den größten Nutzen hat. Ob die Onkologen dann den Mut finden, jenen Patientinnen, denen die Therapie keinen Vorteil garantiert, von der Therapie abzuraten, bleibt abzuwarten. /rme

Informationsquelle: http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=23829

 Sprung  

counter
Impressum und Haftungsausschluss - Hinweis zu den Informationen hier

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor