Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Leben mit der Krankheit Krebs

Leben mit der Krankheit Krebs
Ein Forum und Infoportal für Betroffene, Angehörige und Interessierte


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 198 mal aufgerufen
 Aktuelle Nachrichten (alle Krebsarten)
Ahasveru Offline

Administration Forum

Beiträge: 613

30.03.2006 18:35
Nichtinvasive Behandlung bei Prostatakrebs antworten

Nichtinvasive Behandlung bei Prostatakrebs

Die HIFU- Behandlung mit Ablatherm®


Die HIFU- Behandlung ist ein heilendes Verfahren bei Prostata- Krebspatienten im Stadium T1 und T2, dass heißt für lokal begrenzte Prostatakarzinome. Die Abkürzung HIFU steht für Hoch Intensiv Fokussierter Ultraschall. Dies bedeutet, es werden während der Behandlung Ultraschallsequenzen von 3 MHz appliziert.

In der Applikationssonde sind zwei Systeme integriert. Einmal die Bildgebende Ultraschallsonde und zum anderen die Therapieultraschallsonde. Der Ultraschall wird während der Behandlung auf einen Punkt fokussiert.

Der Patient wird auf einer Liege in Rechts-Seitenlage mit angewinkelten Beinen gelagert und mit Halterungen fixiert, so dass der Patient und die Behandlungsmaschine ein festes System bilden. Die Behandlung wird endorektal, meist unter Spinalanästhesie, durchgeführt. Eine Sonde wird in das Rektum eingeführt. Diese Sonde erzeugt einen konvergenten Ultraschallstrahl von hoher Intensität. In dem Punkt, auf den der Ultraschall gerichtet wird (Fokuspunkt), erzeugt die plötzliche und intensive Absorption des Ultraschallstrahls eine plötzliche Erhöhung der Temperatur (von 85° bis 100°C), die alle Zellen im Zielbereich zerstört. Durch die hohen Temperaturen und zur störungsfreien Übertragung des Ultraschalls ist es nötig, eine Kühlflüssigkeit zu verwenden, die in einem Kühlkreislauf der Sonde zugeführt wird.

Die Behandlung dauert mit Vorbereitung des Patienten etwa 2 – 3 Stunden, abhängig von der Größe des zu behandelnden Gebietes. Deren Größe wird vor der Behandlung mittels der Applikationssonde ermittelt und auf dem dazugehörenden Computer gespeichert. Auf diesem wird danach vom operierenden Arzt der zu behandelnde Bereich festgelegt. Nach dem Speichern der jeweiligen Behandlungssequenz ( zwei Sequenzen rechts und zwei links) beginnt das Ablatherm® HIFU- Gerät selbstständig mit der Behandlung, wobei jeweils minimale, elipsenförmige Bereiche behandelt werden, die dort kleinste Läsionen hervorrufen und das kranke Gewebe zerstören.

Hier finden Sie weitere Zentren, an denen die nichtinvasive Behandlung des Prostatakarzinoms mit Ablatherm® HIFU durchgeführt wird:
http://www.edap-hifu.de

Informationsquelle: http://www.mensch-und-krebs.de/index.php...gEd&page_id=299

Agendia BV »»
 Sprung  

counter
Impressum und Haftungsausschluss - Hinweis zu den Informationen hier

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor